Start Streitschlichtung
Streitschlichtung

 

Zum Präventionsprogramm der Gildenschule gehört die Streitschlichtung. Jedes Kind der Schule durchläuft einen Streitschlichterkurs. Dieser findet achtmal jeweils montags von 14.00 – 14.45 Uhr statt. Eine Lehrerin und eine Fachkraft des Ganztags leiten diese AG.

 

Die Kinder lernen Streitsituationen anhand von Bildern kennen. Diese Situationen sind nicht praxisfern, sondern jedem Kind aus dem eigenen Alltag bekannt. Mit Hilfe von Puppen spielen die Kinder den Streit nach. Nach etwas Übung schlüpfen die Schüler selbst in die Rollen der streitenden Kinder.

 

Jedem ist einsichtig, dass der Streit geschlichtet werden muss. An dieser Stelle tritt die Person des Streitschlichters in Aktion.

 

Zur Streitschlichtung werden zuerst die Regeln: - zuhören, ausreden lassen, nicht beschimpfen - eingeführt. Mit Hilfe des Bensberger Modells lernen die Kinder, den Streit zu schlichten.

 

Außerdem stellt jedes Kind ein kleines Hosentaschenbuch zusammen, in dem alle Regeln zur Streitschlichtung nachzulesen sind und das die Schüler immer in ihrer Hosentasche mitnehmen können.

 

Auch kleine Spiele, welche helfen genau und richtig zuzuhören, gehören zum Training.

 
Copyright © 2018 Gildenschule. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.